• slide

Das patentierte Herstellungsverfahren PuranoTec sorgt für eine verbesserte Aufnahme in den Körper

Damit Nahrungsergänzungsmittel ernährungsphysiologisch wirksam sein können, müssen sie möglichst gut vom Körper aufgenommen werden. Viele ernährungsphysiologisch wirksame und in der Medizin bekannte und bewährte Pflanzen oder Pilze sind jedoch schwer wasserlöslich und können damit nur im ungenügendem Maße vom Körper aufgenommen werden. Beta-1,3-1,6-Glucan als wesentlicher Bestandteil des Mandelpilzes Agaricus blazei Murill ist so ein schwer wasserlöslicher Stoff.

Unser patentiertes Verfahren PuranoTec bringt schwer wasserlösliche Bestandteile von Pflanzen oder Pilzen wie z.B. beta-1,3-1,6-Glucan in einen für den Körper optimal resorbierbaren Zustand. Die Produktpartikel sind nicht größer als 400 nm (0,0004 Millimeter) und können so von Mund- und Darmschleimhaut sehr gut aufgenommen werden. Zudem optimiert PuranoTec Ladung und Struktur der Wirkstoffoberfläche der Partikel, damit diese die Schleimhäute besser durchdringen können. Hier erfahren Sie mehr.

Die mit PuranoTec hergestellten flüssigen Produkte werden mittels eines AktivSprays auf die Mundschleimhaut appliziert. Dadurch wird eine schnellere ernährungsphysiologische Wirkung durch eine zusätzliche Resorption über die Mundschleimhaut bei Umgehung des so genannten first pass Effekts1 erzielt.

Mit PuranoTec hat Apurano eine Plattformtechnologie entwickelt, die zusammen mit der Applikation als AktivSpray auf die Mundschleimhaut dem Unternehmen einen wesentlichen technologischen Vorsprung sichert.

PuranoTec ist HighTech für ihre Gesundheit!

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bewertete unser PuranoTec-Verfahren als besonders innovativ, so dass wir im Rahmen des Fördervorhabens BAYTOU (Bayerische Technologie Unternehmen) des Freistaats Bayern gefördert werden. Näheres dazu lesen Sie bitte hier.

 

1) Abschwächung des Wirkstoffes durch die Verstoffwechselung in der Leber